Aktuelle Seite: 

Einleitung

In seinem Nachruf formulierte der Göttinger Mediziner und Historiker Karl Friedrich Heinrich Marx (1796-1877) die folgende Einschätzung von Blumenbachs Bedeutung:

  

An sein Gedächtniss, an seinen Namen knüpfen sich seit mehr als einem halben Jahrhunderte die bedeutungsvollsten Ereignisse dieser Universität, ja der Entwicklungsgang einer der grössten und wichtigsten Wissenschafts-Zweige ist mit dem, was er unternommen, geleistet, gefördert hat, auf das Innigste verschlungen.
Aus der Reihe derjenigen, die mit ihm denselben Weg betreten, gestrebt, geforscht hatten, stand er zuletzt wie eine einsame Säule, wie eine Pyramide der Vorzeit da, zum erweckenden Beispiel uns Jüngeren, wie die Natur zuweilen einer hohen inneren Seelenkraft auch durch Festigkeit und Dauer der äusseren Form das Siegel ihrer Vollendung aufdrücke.

     

 

Aus: Zum Andenken an Johann Friedrich Blumenbach: eine Gedächtniss-Rede gehalten in der Sitzung der Königlichen Societät der Wissenschaften den 8. Februar 1840. Göttingen 1840.